Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals

Auf den Spuren der Postmoderne im Hanseviertel

Haben Sie Lust auf spannende Geschichten hinter der Geschichte unserer schönen Passage?

Dann sichern Sie sich einen der limitieren Plätze für eine unserer drei Touren:

am Samstag, den 11.09.2021 um 12.00 Uhr und

am Sonntag, 12.09.2021 um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr

Übrigens: Am Samstag führt Sie Volkwin Marg, der Vater des Hanseviertels, ab 12 Uhr persönlich durch „seine“ Passage. Er ist einer der einflussreichsten Architekten der Gegenwart und hat das Hanseviertel entwickelt. Als Zeitzeuge berichtet er aus erster Hand von Planung, Bau und Besonderheiten des städtebaulich und architektonisch herausragenden Bauwerks.

Das Hanseviertel ist als „Grande Dame“ der Hamburger Einkaufspassagen ein besonderes Beispiel für den Regionalismus innerhalb der Baukunst der Postmoderne. In nur zweieinhalb Jahren – von 1978 und 1980 – wurde das Ensemble mit Ladengeschäften, Büroflächen, Wohnungen sowie dem Renaissance Hotel von dem weltweit agierenden Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp) erbaut.
Mit dem durchfensterten Tonnengewölbe, dem markanten Grün der Stahlträger, Bronze-Medaillen und dem roten Klinker orientieren sich sowohl Architektur, Materialien als auch unzählige Details konsequent an Hanseatischer Baukultur und Stadtgeschichte. Herausragendes Highlight ist neben dem Glockenspiel aus 23 bronzenen Glocken am Haupteingang die 13 Tonnen schwere schwimmende Granit-Weltkugel. Im Jahr 2018 wurde das Hanseviertel unter Denkmalschutz gestellt.

Sie möchten dabei sein? Dann melden Sie sich bitte vorab unter Angabe der teilnehmenden Personen per mail an: info@hanseviertel.de.:

Hinweise zu unseren geltenden Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Hanseviertel Goes Social Media